Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
LeSound SpaceMotors erzeugt Motorengeräusche der Zukunft

LeSound SpaceMotors erzeugt Motorengeräusche der Zukunft  ·  Quelle: LeSound / gearnews, marcus

Der Software-Hersteller LeSound ist bekannt für seine Plug-ins, die vor allem Sounddesigner und Filmmusiker mit den verschiedensten Klängen unserer Umwelt unter die Arme greifen wollen. Das neue Produkt ist SpaceMotors. Und das erzeugt, wie der Name schon vermuten lässt, Motorengeräusche von fiktiven Fahrzeugen. Ich hoffe, ihr könnt solche Sounds für eure Projekte einsetzen!

SpaceMotors ist mehr als nur „brumm brumm“

SpaceMotors aus dem Hause LeSound ist keine gewöhnliche Sample-Bibliothek, die drei, vier Samples abfeuern kann. Nein. Hier könnt ihr sogar selbst Hand anlegen und die Klänge nach eigenem Ermessen mit einem Synthesizer erstellen und nachjustieren. Und das in der Länge des Sounds, Klang der Oszillatoren, Tonhöhe, ein Anschwellen (Angabe in MPH), Glide, Spread, Tremolo und Vibrato. Dazu gibt es einen Rauschgenerator und einen Granulator. Wow.

Die grafische Bedienoberfläche ist sehr minimal gestaltet. Hier findet ihr kein Design-Schnickschnack – lediglich Parameter-Regler und den großen Speed-Kreis, der die Geschwindigkeit des Fahrzeugs simulieren soll. Somit steht einer modernen Nachvertonung eines Podracer-Rennens in eurer Heimatstadt nichts mehr im Wege!

Preis und Spezifikationen

LeSound SpaceMotors erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zu einem Preis von 149 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Die Software könnt ihr aber auch als Abonnement für 96 Euro pro Jahr mit anderen Software-Effekten und Instrumenten der Firma im Bundle-Paket mieten. Das Plug-in läuft auf Mac OS und Windows als AAX, VST, AU und VST3 in 64 Bit. Zur Autorisierung wird ein iLok-Dongle vorausgesetzt. Es werden etliche Factory-Presets mitgeliefert.

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
WassIssn
1 Jahr her