Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Leak: Nektar bringt PANORAMA T4 und T6 mit neuer Software

Leak: Nektar PANORAMA T6  ·  Quelle: Nektar

Leak: Nektar bringt PANORAMA T4 und T6 mit neuer Software

Leak: Nektar PANORAMA T4  ·  Quelle: Nektar

Leak: Nektar bringt PANORAMA T4 und T6 mit neuer Software

Leak: Nektar bringt PANORAMA T4 und T6 mit neuer Software  ·  Quelle: Nektar

Ein französischer Webshop hat anscheinend kurz vor Veröffentlichung neue Nektar Produkte online gestellt. Es handelt sich hierbei um die zwei neuen Controller Panorama T4 und T6. Dazu findet man auf der Internetseite des Herstellers Beschreibungen zu einer weiterentwickelten Software, die die neuen Controller in eine richtige Steuermaschine für VST-Plug-ins verwandeln soll. Jetzt gibt es auch die ersten Beschreibungen und Bilder von dem Hersteller selbst.

Panorama kontrolliert eure Plug-ins

Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Denn der Hardware-Hersteller Nektar wird demnächst zwei neue Controller vorstellen. Panorama T4 (49-Tasten Keyboard) und T6 (61-Tasten Keyboard) heißen sie. Sie besitzen alles, was man in einer Studioumgebung benötigt: DAW-Kontrolle, Fader, Regler, Drum-Pads und eine Klaviatur.

Über die mitgelieferte Software Nektarine wird das Arbeiten mit Plug-ins zum Kinderspiel. Ähnlich wie bei Native Instruments NKS könnt ihr in der Software vorab alle Plug-ins mit den Reglern der Controller verknüpfen, um danach während der Musikproduktionsphase einfacher und schneller komponieren zu können. Ganz ohne das lästige MIDI-Mapping. Sehr schön!

Aber auch eure DAW wird durch die Controller ferngesteuert. Das verbessert definitiv den Workflow und hilft, fokussiert beim Thema zu bleiben. Dazu kommt natürlich der sehr interessante Preis für die Keyboards.

Preis und Spezifikationen

Nektar Panorama T4 erhaltet ihr zu einem Preis von 349,99 Euro und T6 bekommt ihr für 399,99 Euro. Beide Controller sind „USB class compliant“ und kommen ohne Treiber aus. Sie besitzen ein 2nd Gen synth-action-keyboard mit vier integrieren Velocity-Kurven und acht Trigger-Pads. Dazu kommen neun 30 mm Fader, acht zuweisbare LED-Buttons, acht zuweisbare Encoder, vier Navigations-Buttons, sechs LED-Transport-Buttons, zehn Tasten zur Auswahl von Anwender-Presets und Mixer-, Instrument-, Multi- und Internal-Mode-Buttons. Des Weiteren verfügen die Beiden über ein 128×64 Pixel großes LC-Display.

Anschlussseitig könnt ihr zwei externe Pedale anstöpseln sowie Klangerzeuger über MIDI-Out und USB ansteuern. Panorama T4 wiegt 6,4 kg und T6 7,6 kg. Die Nektar DAW Integration und die Software Nektarine setzt Windows Vista oder höher und Mac OSX 10.7 oder höher voraus. Die DAW-Software Bitwig 8-Track liegt dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: