Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

 ·  Quelle: Kramer

Unter dem Motto „Made to Rock Hard“ wurden zur NAMM 2020 von der bunten Einstiegsgitarre bis zum hochpreisigen Premium-Modell made in USA etliche neue Modelle der 80er-Jahre wieder aufgelegt. Auch die drei folgenden Neuheiten der Kramer Artist Collection wurden bereits im vergangenen Jahr angekündigt und stehen nun endlich in den Startlöchern. Was meint ihr, hat sich das Warten wirklich gelohnt?

Es war einmal …

Die Instrumente von Kramer waren schon immer ganz besonders. Legendäre Rocker und Shredder wie Eddie Van Halen, Richie Sambora (Bon Jovi) oder Mick Mars (Mötley Crüe) und viele weitere Berühmtheiten zelebrierten auf dem Höhepunkt der Hair-Metal-Ära in den 1980er-Jahren die Marke mit den markanten Kopfplatten. Es ist heute kaum zu glauben, doch Mitte der 80er-Jahre verkaufte der Hersteller tatsächlich die meisten Gitarren auf dem Globus. Also mehr als Gibson oder Fender. Könnt ihr euch das vorstellen? 1997 erwarb Gibson alle Rechte für Namen und Modelle.

Kramer Artist Collection 2021

So Freunde, jetzt müsst ihr all euren Mut zusammennehmen, denn jetzt kommen ein paar richtige Spezialmodelle auf euch zu. Was meint ihr, hat es sich gelohnt, das Holz für die folgenden Instrumente zu opfern? ;o)

Snake Sabo Baretta

Die Snake Sabo Baretta ist das allererste Signature-Modell des Skid Row-Gitarristen Snake Sabo. Inspiriert von seiner bevorzugten Tournee-Gitarre verfügt dieses Modell über eine Replik-Grafik, die vom legendären Kramer-Künstler Dennis Kline erstellt wurde. Die Baretta ist mit dem neuen Kramer 85-T Double Black Open Coil Humbucker, einem schmalen Flitze-Hals mit Jumbo-Bünden, einer Floyd Rose 1000 Bridge und einem EVH D-Tuna ausgestattet.

I’m so proud that the Kramer brand has been resurrected by Gibson and humbled by the fact that they’ve allowed me to be a part of it,” says Snake Sabo. “The Snake Baretta started out as a simple idea 35 years ago and played such a big part in our formative years. Now Kramer has kindly released it as a limited edition. I’m so proud and honored to be part of the Gibson and Kramer family. I hope everyone enjoys this guitar as much as I have since it was first made in 1985.” – Snake Sabo

Tracii Guns Gunstar Voyager

Die Gunstar Voyager ist ebenfalls das erste Kramer-Signature-Modell für den Gitarristen der L.A. Guns, Tracii Guns. Die Gunstar verfügt über einen sternförmigen Mahagoni-Voyager-Korpus mit Black Metallic Finish und Flammengrafik, einen 3-teiligen Ahornhals mit Slim C-Profil und der klassischen spitzen Kopfplatte mit Kramer-Pyramiden-Logo auf der Vorderseite und einem verchromten Schraubenschlüsselhalter (!) auf der Rückseite. Natürlich darf auch hier ein Floyd Rose Tremolo nicht fehlen.

Charlie Parra Vanguard

Okay, ich gebe es zu: Die Vanguard des peruanischen Gitarristen Charlie Parra finde ich heimlich doch ganz ansehnlich. Aber verratet es bloß nicht weiter. Ob es an der Lackierung in Candy Apple Red oder der Tune-O-Matic Brücke mit Stop-Bar-Tailpiece liegt, vermag ich nicht zu sagen. Auch das simple Layout aus zwei EMG 56 und 57 Humbuckern mit nur einem Volume-Regler und 3-fach-Schalter spricht mich an. Selbst die Vanguard-Korpusform ist für mich irgendwie akzeptabel. Ich weiß auch nicht, vielleicht hab ich schon NAMM-Koller.

Weitere Informationen

Video

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.