von stephan | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

 ·  Quelle: Music Man, Walrus Audio

ANZEIGE

Willkommen zur Ausgabe Nr. 63 unserer Gitarren-Boutique! Die Themen heute: Joe Dart erhält einen Signature Jazz Bass von Music Man, Gone Fishing Effects versteigert ein einzigartiges Fuzz für den guten Zweck und die in Leder bezogene limitierte Effektgeräte der Walrus Audio Craftsman Series.

ANZEIGE
ANZEIGE

Ernie Ball Music Man Joe Dart II

Man nehme den Korpus eines Caprice, teile den klassischen Music Man Humbucker in zwei Hälften und platziere eine davon näher am Hals. Heraus kommt nicht nur der erste Jazz Bass von Music Man, sondern wohl auch einer der kontroversesten Jazz Bässe aller Zeiten. Oder seht ihr das anders?!

Es geht um den brandneuen Signature Bass des Vulfpeck Bassisten Joe Dart. So ganz ohne Jazzy geht es dann also doch nicht. Fender sollte sich in den Allerwertesten beißen, dass sie sich diese Chance haben entgehen lassen. Denn vor seinem aktuellen Shortscale Signature MM war Joe lange Zeit mit einem weißen Jazz Bass verbandelt.

Minimalismus

Die ohnehin schon minimalistische Ausstattung eines klassischen JBs wurde abermals abgespeckt. So wurde beispielsweise auf ein Tonepoti verzichtet, denn „wie viele Tonregler hat ein Ofen?“… ich komme um vor Lachen. Schaut euch gern das Demovideo samt Beschreibung von Vulfpeck an.

Die erste Charge umfasst nur 100 Stück weltweit. Beim Schreiben dieser Zeilen sind nur noch 27 Stück verfügbar. Sicherlich werden die in kürzester Zeit ebenfalls verkauft sein. Mir mag das Teil nicht so richtig gefallen, aber Meister Joe darf alles. Was haltet ihr davon?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gone Fishing Effects Grim Pedal

Das Grim Pedal ist ein originelles Vintage Germanium Fuzz Pedal. Komplett handgefertigt, ein Fuzz-Schaltkreis auf einem Old-School-Turret-Board, mit Punkt-zu-Punkt-Verdrahtung, großen fetten Komponenten und sorgfältig ausgewählten Transistoren. Das klingt schonmal verlockend!

Doch die Sache hat einen Haken… Es wurde nur ein einziges Grim-Pedal hergestellt, das im Rahmen einer Verlosung veröffentlicht wird, um Geld für einen düsteren Komödien-Kurzfilm namens „Grim“ zu sammeln.

Gutes tun

Gone Fishing Effects schreibt dazu auf dem Instagram-Kanal:

Selbstmord betrifft uns alle und ist leider ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Als Betroffener, der Freunde und Kollegen in der Musikindustrie verloren hat, habe ich dieses Pedal gemacht, um die Entstehung des Kurzfilms ‚Grim‘ zu unterstützen, der das Bewusstsein für Selbstmord schärfen soll. In Zusammenarbeit mit @wearehummingbird und @foundfilmsuk muss dieser Film unbedingt gemacht werden!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Walrus Audio Craftsman Series

Sachen gibt’s! Walrus Audio hat seine Craftsman Serie von mit Leder bezogenen Effektpedalen vorgestellt. Jedes Effektgerät ist in hochwertiges Leder gehüllt, das in Handarbeit zugeschnitten und vernäht wurde. Die Treter sind außerdem mit lasergravierten Artworks und Markierungen für die Bedienknöpfe versehen.

Diese Craftsman Serie wurde in Zusammenarbeit mit Simpleton Goods entwickelt, die sich auf die Verarbeitung von Leder spezialisiert haben. Es handelt sich um ein Set von sechs Pedalen in limitierter Auflage, das den Ages Five-State Overdrive, das ARP-87 Multi-Function Delay, den Deep Six Compressor, den Fathom Multi-Function Reverb, den Julia Analog Chorus/Vibrato und das Monument Harmonic Tap Tremolo umfasst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen

Bildquellen:
  • Music Man Joe Dart II: Music Man
  • Walrus Audio Craftsman Series: Walrus Audio

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Gitarren-Boutique: Music Man Joe Dart II & mit Leder bezogene Pedale”

    Dave sagt:
    0

    2699 US-Dollar für den Bass und die „Technik-Abdeckung“ ist nur aufgesetzt und nicht ins Holz eingelassen! Wirklich Ernie Ball?
    Hehe und die haben nicht einmal alle Schrauben vor dem Videodreh richtig eingeschraubt … 

    Marco sagt:
    0

    NUR NOCH 27 ÜBRIG! SCHNELL SCHNELL… Also der arme Büffel der dafür drauf Ging fürs effektgerat. Sowas dekadentes. Eigentlich sieht es klasse aus. Aber der Preis. Trotzdem glaube ich, dass es ein geiler Bass ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.