von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Fender Audio Collection: Earbuds für unterwegs, In-Ears fürs Studio

Fender Audio Collection: Earbuds für unterwegs, In-Ears fürs Studio  ·  Quelle: Fender

ANZEIGE

Eine Stratocaster auf den Ohren?! Die Fender Audio Collection beinhaltet drei Earbud-Modelle in der TOUR-Serie. Dazu gibt es mit den TRACK- und MIX-Modellen professionelle In-Ears die Arbeit im Studio. Damit ist Fender nach Marshall und Orange der nächste Hersteller von Gitarren-Gear, der neue Kopfhörer veröffentlicht. Wo bleibt Gibson?

ANZEIGE
ANZEIGE

Fender Audio Collection: Die Earbuds der TOUR-Serie

Fender hat beim Design der Tour True Wireless Earbuds auf 3D-Druck gesetzt. So ist eine ergonomisch wie auch akustisch optimierte Passform der Earbuds möglich. So soll, auch ganz ohne Active Noise Cancelling, bis zu 22 dB an Umgebungsgeräuschen unterdrückt werden können. Dazu ist ein 7 mm Treiber mit Full-Range mit einer eigens entwickelten Audio-DSP-Engine verbaut.

Die Bluetooth Earbuds bringen eine Reihe an Berührungssensoren zur Steuerung von Musik und Anrufen auf dem Smartphone mit. Zudem ist ein duales Mikrofonsystem für besonders klare Sprachübertragung mit dabei. Auch können weitere Einstellungen und Akkuladung in der mitgelieferten App eingesehen werden. Die Earbuds kommen mit einem Ladecase und unterstützen Quick-Charge. So reichen zehn Minuten Aufladen für weitere anderthalb Stunden Nutzung. Eine komplette Ladung dauert ebenfalls 1,5 Stunden.

Die Earbuds sind in den zwei Finishes Black Sparkle Metallic und Candy Apple Red Metallic erhältlich. Im November 2022 wird Fender dazu noch die zwei Earbud-Modelle Tour Lite und Tour Pro vorstellen. Wie diese sich von der Standardausführung, was Features und Preis betrifft, unterscheiden, ist noch nicht bekannt.

In-Ear-Monitoring fürs Studio mit der Producer-Serie von Fender

Fender Audio Collection: Earbuds für unterwegs, In-Ears fürs Studio

Die Producer-Serie.

Wenn es um In-Ear-Monitoring im Studio oder auf der Bühne geht, müssen In-Ears anderen Ansprüchen genügen als Earbuds für unterwegs. So ist Kabelbindung für das Vermeiden von Latenzen Pflicht. Auch sollten hochwertigere Treiber verbaut sein, um mehr Details heraushören zu können. Und diesen Ansprüchen will Fender mit seiner Producer-Serie genügen. Und in dieser gibt es drei Ausführungen: Track, Mix und Mix Pro.

Die Track-In-Ears bringen ein hybrides System aus zwei Flüssigsilikonharz-Treibern mit. Anfang 2023 wird es dazu noch Track Lite mit einem Treiber und Track Pro mit drei Treibern geben. Diese Track-In-Ear-Serie bringt die Passform der Tour-Serie mit. Und auch diese schirmt durch ihre aus dem 3D Druck kommende Form bis zu 22 dB an Umgebungs-geräuschen ab.

Dazu bietet Fender noch zwei In-Ear-Modelle für das Mixing und Mastering an: Mix und Mix Pro. Beide In-Ears haben eine Impedanz von 34 Ohm und erreichen bis zu 108 dB SPL Schalldruck. Zudem decken sie einen Frequenzbereich von 18 Hz bis 24 kHz ab. In Mix ist dafür ein patentiertes Vier-Treiber-System verbaut. Im großen Mix pro sind es sechs Treiber.

Preise und Verfügbarkeit

Momentan sind die Kopfhörer nur auf der Website von Fender verfügbar. Auch liefert Fender diese nur in die USA aus. Wann die Tour- und die Producer-Serie in Deutschland verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt.

Die Fender Tour True Wireless Earbuds kosten 199,99 USD und können ab sofort auf der Webseite von Fender bestellt werden. Auch die Fender Mix In-Ear Monitors gibt es dort für 699,99 USD. Ebenso ist die Premiumausführung Fender Mix Pro In-Ear Monitors für 999,99 USD verfügbar.

Infos über Fender und In-Ears

Videos über Fender Audio Collection

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender Audio Collection: Earbuds für unterwegs, In-Ears fürs Studio

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert