Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Morley Pro

 ·  Quelle: Morley

Die Pedalfirma Morley ist vor allen Dingen für Wah Wahs, Switcher und kleine Helferlein bekannt. Was wurde eigentlich aus den angekündigten Saiten und Kabeln? Wie dem auch sei, die vor 25 Jahren designten Switcher ABY und ABC wurden endlich in die Profiliga eingeführt und erhalten simple, aber durchaus praktische neue Features. Was hat da nur so lang gedauert?

Wozu?

Die mit 9 Volt Batterie oder Netzteil betriebenen Treterchen ABY Pro und ABC Pro richten sich an Gitarristen und Bassisten mit mehreren Amps. Die Grundfunktion ist schnell erklärt: Instrument anschließen, Kanal A, Kanal B oder Kanal A + B gleichzeitig auswählen, fertig. Oft entstehen dabei jedoch unerwünschte Probleme.

Geräuschlos

Im Innern der Geräte werkelt ein extra entwickelter Ebtech 1:1 Isolation Transformer, der von Morley eigens hergestellt wird. Wer kennt sie nicht, die nervigen Popgeräusche beim Umschalten? Um diese Störenfriede oder auftretendes Netzbrummen zu eliminieren, hat die Firma ein Silent Switching sowie einen Ground-Lift verbaut. Bei Aktivierung des Ground-Lifts wird gleichzeitig ein HF-Filter betätigt. Probleme mit Phasenauslöschungen gehören dank 180 Grad Umschalter der Vergangenheit an.

Das Ende der Non-Pro-Geräte?

Wohl kaum. Denn im Gegensatz zum altbekannten Morley ABY kann der ABY Pro nicht zwei Gitarren auf einen Ausgang bündeln. Schade eigentlich. Außerdem sind die Pro-Geräte nicht gerade preiswert. Da lohnt es sich, auch günstigere Produkte im Sortiment zu haben.

Preise

Das Morley ABY Pro gibt es im Handel für 235,- Euro, das größere ABC Pro kostet stolze 349,- Euro.

Weitere Informationen

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: