Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Emvoice One und der Rechner lernt singen

Emvoice One und der Rechner lernt singen  ·  Quelle: Emvoice

Komplette Songs inklusive Gesang „in-the-box“ produzieren zu können, scheint bald Realität zu werden. Mit Emvoice One wird das fehlende Glied nämlich geschlossen. Denn ihr könnt eure eigene Gesangsmelodie mit Textphrasen versehen und die Vocals werden via Cloud in Echtzeit für euch generiert.

Emvoice One übernimmt für euch das Singen

Mit Emvoice One veröffentlicht ein junges Team an Entwicklern und Programmierern aus der ganzen Welt ein wirklich interessantes Plug-in, das sich mit virtuellem Gesang beschäftigt. Und das, wie man beeindruckend in dem Video sehen und hören kann, schon in der Beta-Version ziemlich gut. Ab sofort könnt ihr das Plug-in selbst in euren vier Wänden testen. Und das kostenlos!

Das Plug-in erinnert mich ein wenig an Melodyne. Denn es öffnet sich ein Fenster mit einer Pianorolle, in der ihr die Noten mit verschiedenen Slides und Vibrato-Werten versehen könnt. Darunter wird der Gesangstext, also die Phrase eingegeben. Jetzt beginnt der Prozess der Audioerstellung des Emvoice One Gesangs. Und das über das Internet in der Cloud des Herstellers. Nach einigen Millisekunden bis Sekunden ist die Gesangslinie auf eurem Rechner. Sehr cool!

Das Prinzip scheint ähnlich der Stimmen-generierten Antworten von Alexa, Siri und Co. zu sein. Leider ist im Moment eine Texteingabe nur die englischer Sprache und eine mit einer weiblichen Stimme möglich. Die männliche und eine Vocoder-Stimme sollen bald nachgeliefert werden. Falls es interessant für euch ist, solltet ihr das Plug-in einmal testen. Wir sind schon sehr auf euer Feedback gespannt!

Preis und Spezifikationen

Emvoice One erhaltet ihr im Moment in einer Vorabversion (0.1.x) kostenlos auf der Internetseite des Herstellers. Das Plug-in läuft auf macOS 10.12 oder höher und Windows 7 oder höher als AU, VST und VST3 in 32 oder 64 Bit. Ihr solltet euch aber das auf der Website erhältliche Benutzerhandbuch durchlesen, da das Arbeiten mit der Software noch nicht hundertprozentig flüssig und benutzerfreundlich abläuft. Eine permanente Internetverbindung wird zum Zugriff auf die hauseigene Cloud vorausgesetzt.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Nobseraven Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
aven
Gast

Auf der einen Seite beängstigend auf der anderen Seite faszinierend.
Da ich selbst überhaupt nicht singen kann, ist das eine interessante Versuchung um den einen oder anderen Track mit Vocals zu produzieren

Nobser
Gast

Ich musste es selber mal probieren, weil ich nicht glaube konnte, dass es so einfach ist und so geil klingt wie im Video. Beides ist der Fall, irre!