Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Boom Library veröffentlicht ReCenter - der Stereo-Fixer

Boom Library veröffentlicht ReCenter - der Stereo-Fixer  ·  Quelle: Boom Library / gearnews, Marcus

Die deutsche Firma Boom Library präsentiert uns mit ReCenter ein Plug-in-Tool, das uns helfen soll, unser Stereobild im Mix in den Griff zu bekommen. Es repariert automatisch erkannte Fehler, aber zerstört nicht den eigentlichen Klangcharakter. So soll das auch sein!

ReCenter repariert euer defektes Stereobild

Die Entwickler-Schmiede und Effekt-Sound Hersteller Boom Library stellt uns mit ReCenter ein neues Werkzeug vor, mit dem wir allen Stereo-Problemen aus dem Weg gehen können. Zumindest hilft es automatisch bei Sounds, die nicht mehr zentriert im Nirvana des Stereobildes herumschwirren. Diese werden wieder zentriert. Und das ohne Einschränkungen der Original-Stereobreite. Interessant ist das für Vocal-Aufnahmen. Denn mit diesem Tool könnt ihr den Sänger wieder in den Fokus rücken. Und das dynamisch, also auch wenn der Sänger auf der Bühne von links nach rechts tanzt. Er bleibt eben in der Mitte!

Dazu gibt es ein regelbares Mono-Filter für den Bassbereich, Multiband– und M/S-Eingangsoption, einstellbares Lookahead und Regler für die Intensität und Response. Das grafische Interface ist selbsterklärend und modern gestaltet. In der Mitte sitzt ein großes Stereoscope.

Preis und Spezifikationen

Boom Library ReCenter erhaltet ihr im Moment auf der Internetseite des Herstellers und bis zum 12. Februar 2019 zum Einführungspreis von 55,20 Euro anstatt 69 Euro. Das Plug-in läuft Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 64 Bit. Zur Autorisierung benötigt ihr einen kostenlosen iLok-Account oder einen iLok-Dongle.

Mehr Infos

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: