Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Klar struktuiert und schnell gelernt und trotzdem unverkennbar am Original dran  ·  Quelle: Youtube / Waves Audio

In den Abbey Road Studios haben nicht nur „The Beatles“ aufgenommen. Auch viele andere Größen der Musikgeschichte wie Pink Floyd, waren dort zu Gast, um Alben aufzunehmen. Nicht verwunderlich, dass sich viele den legendären Sound in die eigene DAW wünschen. Waves hat mit den Abbey Road Studios nun zusammen das EMI TG12345 Channelstrip-Plugin entwickelt, das genau da anpackt.

Channelstrip Plugins gibt es eigentlich mittlerweile genug. Direkt von den Abbey Road Studios mitentwickelt bzw. offiziell abgesegnet, gibt es aber kaum. Im Plugin findet man die üblichen Einstellungen wie Eingangslautstärke, Compressor und Limiter und einen EQ. Dazu gibt es noch einen Noise-Regler, einen Channel-Select, je einen Drive-Regler und Phase-Inverter.

Optisch wurde es klar der EMI Konsole nachempfunden. VU-Meter für links und rechts, in der Mitte davon ein dB FS Meter. Für die Master-Lautstärke mit runden Faderwegen. Vielleicht klingt es damit ja noch besser. ;)

Das Plugin kann im Dual-Mono-, Stereo- und im M/S-Modus genutzt werden. Dafür gibt es auch noch einen Spread-Regler, der die „Width“ im Stereosignal stufenlos enger oder breiter macht. Interessant finde ich, dass man auch das interne Routing zwischen „EQ-DYN-PRES“, „DYN-EQ-PRES“ und „EQ-PRES-DYN“ umschalten kann. PRES steht hier für Presence, die zwar mit im EQ angezeigt wird, aber unabhängig davon arbeitet. Der EQ hat „nur“ Treble und Bass. Eben wie das Original.

Ich finde, es hat definitiv seine Daseinsberechtigung. Ob ich für einen eher begrenzten Channelstrip aber $99 ausgeben möchte, weiß ich nicht. Eigentlich fahre ich mit meinen bisherigen Plugins sehr gut. Falls die Beatles mal bei mir aufnehmen sollten und ihren alten SOund haben wollen, dann kann ich es mir ja immer noch laden, dann auch gern zum Vollpreis.

Das Waves / Abbey Road EMI TG12345 startet gleich mit einem Sale für $99. Wie lange der Rabatt-Preis gilt, war leider nirgendwo zu erfahren. Danach geht es aber auf jeden Fall mit $200 weiter. Wer also auf das Plugin mit dem EMI TG12345 Sound gewartet hat, sollte schnell eine Entscheidung treffen. Das Plugin gibt es für Mac und Windows in den Formaten AAX, AAX64, RTAS, VST, VST3 und AU.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
DJ Eule Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
DJ Eule
Gast
DJ Eule

Für 99 $ sicher ok. Die 200 $ wären mir allerdings zuviel.