Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Avid Pro Tools 12.6 GUI DAW

An der Oberfläche ändert sich wie gewohnt nichts – dafür kommen Features dazu  ·  Quelle: Avid

Auf der IBC hat Avid das Update auf Pro Tools 12.6 vorgestellt. Endlich mal ein Update, das sich mal wieder nur um Programm-Features statt nur neue „tolle“ Cloud-Features mitbringt.

Große Besonderheit: Es wird Clip Effekte geben, aber nur in der HD-Version. Und nur drei Effekte: Dynamics, EQ, Filter. Reaper-User kennen die Funktion schon, dass jeder Audioclip seine eigene FX-Chain hat – hier ist es etwas anders eingebunden, etwa wie in Live oder Bitwig Studio in einer extra Zeile. Damit ist vielleicht das Ende der Audio Suite in Sicht, denn nun kann man endlich temporär Effekte verteilen. Das bringt auch den einen oder anderen kreativen Schub, weil man nicht mehr mit Automation aufgehalten wird.

Es lassen sich nun auch Playlists automatisiert anlegen und mit Tastaturbefehlen anwählen – wie genau das realisiert ist, wurde noch nicht verraten. Audiomixe sollen durch mehrere Edit-Ebenen nun noch schneller bereitstehen. Auch hier fehlen nähere Infos, was genau es damit auf sich hat. Vielleicht etwas wie verschiedene Snapshots, dass man verschiedene Mixes auf Knopfdruck aufrufen kann? Die Voice-Over Fraktion wird sich auch über die überarbeitete Nachvertonungssektion freuen. Neu in Sachen HD bzw. HDX ist der unabhängige Erwerb von Software oder Hardware – und es kann nun auch unabhängig von Hardware „gemietet“ oder gekauft werden.

In der Pressemeldung steht auch, dass Pro Tools HDX und HD Native nun günstiger werden. Wie günstig genau, wird aber leider nicht erwähnt. Am generellen Lizenzmodell wird weiterhin festgehalten: 599 USD für die „einmalige Version“ und ab knapp 25 USD für die monatliche Miete, diese Version wird dann auch mit Updates versorgt. Eine Demo von PT12 gibt es aber immer noch nicht. Verwunderlich, scheinbar kaufen Profis ihre Software, bevor sie diese ausprobieren.

Dennoch: Gerade überarbeitete Voice Over Funktionen und die Clip Effekte klingen für mich vielversprechend. Anscheinend hört Avid wieder mehr auf die Kunden. Auch wenn alles eigentlich nur für die HD-Kunden zur Verfügung steht. Hoffentlich vorerst. Die Software bzw. das Update soll im Laufe des Septembers für alle zur Verfügung stehen.

UPDATE: Video :)

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
ClausgearnewsMcPrell Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
McPrell
Gast
McPrell

und es wird einen Upgrade Pfad von Pro Tools Software auf Pro Tools HD Software geben

gearnews
Gast
gearnews

Danke für die Ergänzung. :)

Claus
Gast
Claus

Leider sind Clip FX nur HD only…

gearnews
Gast
gearnews

Wirklich? Das ist natürlich eine Sauerei. KAnn man das irgendwo nachlesen?

Claus
Gast
Claus

„Clip Effects HD Only – You can apply and edit dynamics and EQ on a clip by clip basis. In Pro Tools vanilla you can only playback, clear or render these clip effects“
Also nicht ganz ein HD only feature…

gearnews
Gast
gearnews

Ah danke. Kommt auch im Video. Aber ohne die Add-Funktion ist die Funktion sinnlos. Schade, dass immer noch so agressiv zweigleisig gefahren wird.

Claus
Gast
Claus

Ja, aber abgesehen davon haben sie es echt gut eingebaut, zugegebenermaßen

gearnews
Gast
gearnews

Stimmt.