von stephan | 4,7 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

 ·  Quelle: Old Blood Noise Endeavors

ANZEIGE

Old Blood Noise Endeavors hat seine Vorliebe für parallele Signale auf die Welt der Filter ausgeweitet und stellt sein erstes digital gesteuertes Analogpedal vor. Float verfügt über zwei unabhängig voneinander steuerbare Filter und umfangreiche Möglichkeiten zur Bewegung. Mit den beiden Filtern im Tandem lassen sich Stereobewegungen, verknüpfte reaktive Elemente und Modulationen erzeugen, die an harmonisches Tremolo und Phaser sowie klassische Filtersounds heranreichen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Old Blood Noise Endeavors Float

Kaum zu glauben, dass sich OBNE erst jetzt erstmals mit dem Thema Filter auseinandergesetzt hat. Der Hersteller stellte sich die Frage, ob man ein Pedal-Genre verbessern könnte, das man selbst noch nie bedient hat. Klar, gängige Funksounds und resonante Filter-Sweeps am Synthesizer waren ihnen ein Begriff.

Doch in ihrem Umfeld kam immer wieder auch der Wunsch nach langsamen, intensiveren, doppelten und parallelen Bewegungen auf. Dieser Bereich schien wenig erforscht zu sein, also haben die Damen und Herren von Old Blood Noise Endeavors ihre Vorliebe für parallele Signale in die Welt der Filter verlagert und auf volles Stereo ausgeweitet. Die Entwicklung hat zwei Jahre gedauert!

Analoger Sound, digitale Kontrolle

Float ist außerdem das erste digital gesteuerte analoge Pedal von OBNE. Durch die Kombination zweier Filter lassen sich Stereobewegungen, miteinander verknüpfter Klänge (sogenannte „reaktive Elemente“) und psychedelische Modulationen erzeugen.

Die beiden unabhängigen Filter können jeweils auf Tiefpass, Bandpass oder Hochpass eingestellt werden. Das Herzstück eines jeden Filters ist seine Cutoff-Frequenz, die hier wahlweise stillstehen oder sich über die 6 verschiedenen LFO-Formen oder die dynamische Hüllkurvensteuerung bewegen kann.

Hüllkurven und mehr

Die Hüllkurven-Sektionen können quirlige Auto-Wahs, schießende Laserstrahlen oder organisch ansteigende und abfallende Filterlandschaften entfesseln – alles getriggert durch euer Spiel. Mit den LFOs wird Float zu einem verblüffenden Modulationsgerät, das sich in einen Phaser, ein harmonisches Tremolo, ein abgehacktes oder blubberndes Step-Filter oder einen automatisierten Synth-ähnlichen Sweeper verwandeln kann.

Man kann aber auch die Modulations- oder Hüllkurven-Sektion weglassen, dann kommen die beiden Schieberegler ins Spiel. Auf diese Weise könnt ihr das Pedal als Zweiband-EQ für subtile bis extreme Klangformung, als manuelles Filter für futuristische Filter-Sweeps oder sogar für Old-School-Wah-Töne verwenden. Jedes Filter verfügt außerdem über einen Resonanzregler, mit dem man samtweiche Filter, vokalähnliche Formanten, schrille Quietschgeräusche und alles dazwischen erzeugen kann.

Synchronisiert

Richtig interessant wird es, wenn ihr euch mit der Synchronisierung und dem Routing der beiden Filter beschäftigt. Wenn man den kleinen Schalter mit der Aufschrift „Sync“ auf „On“ stellt, bewegen sich die beiden Filter wie klangliche Zwillinge – ineinander verschränkt, präzise und gleichmäßig. So können roboterhafte Sequencer-ähnliche Texturen, trippige Doppelmodulationen oder ultralange, aber perfekt getimte Filtermanöver erzeugt werden.

Ihr merkt es schon, das Pedal hat OBNE-typisch einiges zu bieten und ist alles andere als ein 08/15-Autofilter. Am besten schaut ihr euch das unten verlinkte Video „Dan Explains It All“ an, um einen guten Eindruck von den Möglichkeiten des Pedals zu bekommen. Im zweiten Video gibt es ungefähr ab Minute 10 auch richtig amtliche Noise-Beispiele, jenseits von abgedroschenen Funksounds. Ich für meinen Teil bin außerordentlich interessiert und finde den Preis auf Grund der gebotenen Möglichkeiten durchaus als angemessen.

Preis

Das Old Blood Noise Endeavors Float kostet 349 Euro*.

Old Blood Noise Endeavors Float Dual Moving Filter

Old Blood Noise Endeavors Float Dual Moving Filter

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Old Blood Noise Endeavors Float: Old Blood Noise Endeavors
  • Stereo I/O + Expression-Anschluss: Old Blood Noise Endeavors

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.