Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
iZotope VocalSynth GUI

Die GUI vom Vocal Synth  ·  Quelle: http://scitscat.com/index.php?route=product/product&product_id=5415

Bislang gab es zum Thema VocalSynth keine Aussage von iZotope, aber man kann im Netz schon jetzt einiges darüber erfahren. Der neue Software-Synthesizer von den Iris-Machern wird etwas konventioneller als man denkt, aber nicht uninteressant.

Der Name wird aller Wahrscheinlichkeit „VocalSynth“ lauten. Es handelt sich um einen Software-Synthesizer, der verschiedene Vocal Engines verfügt: PolyVox, Vocoder, Talkbox und CompuVox. Dazu werden verschiedene Effekte und eine Tonhöhenkorrektur speziell für Stimme kommen. Die Klänge können laut Beschreibung automatisch oder aus MIDI generiert werden – was auch immer das heißt.

Auch die Oberfläche bzw. GUI ist schon bekannt. Im mittleren Teil hat man Einfluss auf die Voices, jede mit eigenen Reglern ausgestattet und alle auf einem Minimixer in der Mitte in der Lautstärke veränderbar. Die untere Zeile gehört den Effekten: Distortion, Filter, Transform, Shred und Delay. Ganz oben sieht man ein stilisiertes Fenster mit Frequenzanalyse mit History, einen Dry/Wet-Regler, Output-Volume, zuschaltbare Pitch Correction, vermutlich mit verstellbarem Focus auf Höhen, Mitten oder Bässe.

Wirkt alles gut platziert und ohne Handbuch beherrschbar. Ich bin ehrlich gespannt, wie es klingen wird. Im Vergleich zu iZotopes Iris Software-Synthesizer ist es eher unspektakulär, aber die Idee ist noch nicht so verbraucht, wie der x-te monophone Basssynthesizer. Preislich wird der VocalSynth bei 199 Euro liegen. Es gibt auch schon eine Produktseite, aktuell noch mit 404 Fehler.

Hier ist was iZotope zum VocalSynth Tutorial bei AskVideo schreibt:

This in-depth, 18-tutorial course by our educational partner AskVideo.com, takes you through every one of VocalSynth’s synthesizer stages and effects. Filled with lots of before-and-after audio examples by synth expert Rishabh Rajan, you learn all about VocalSynth’s pitch correction and the polyvox, vocoder, compuvox and talk box modules. Watching this exclusive course will teach you everything you need know to make the most of VocalSynth!

Quellen: Scitscat Shop in USA / iZotope Partnerseite / iZotope Produktseite

UPDATE: Es sind noch mehr Seiten im Google Cache aufgetaucht. Und ein Video Teaser einer Drittfirma (unten verlinkt). Sieht aus, als als wäre es doch kein Synthesizer im Sinne eines eigenständigen Klangerzeugers, sondern ein Effekt Plug-in.

Shape and manipulate your voice to create electronic vocal textures, robot sounds, computerized harmonies, vocoder and talkbox effects, thick octaves or doubles, and everything in between.

Release ist morgen, der 18. Mai.Was das im Shop mit der „Auto or MIDI Voice Generation“ auf sich hat, wird sich dann hoffentlich zeigen.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsHanz Meyzer Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu: