von stephan | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Gibson

ANZEIGE

‌Die legendäre US-Amerikanische Gitarrenschmiede hat heute die Rückkehr der Gibson Les Paul Supreme angekündigt. Mit einem aufgefrischten Feature-Set dürfte sie eine der aufregendsten Neuerscheinungen des Jahres von Gibson sein. Wunderschöne AAA-Ahorndecken treffen auf einen Mahagonikorpus mit Ultra-Modern Weight Relief. Schauen wir uns das genauer an.

ANZEIGE

Gibson Les Paul Supreme

Wie sich das gehört, erhält die neue Les Paul Supreme als Basis einen Korpus aus Mahagoni. Wer Les Pauls kennt, weiß, dass diese unter Umständen sehr schwer ausfallen können. Aus diesem Grund hat Gibson den Body mit einem „Ultra-Modern Weight Relief“ versehen. Die Decken sind aus wunderschönem AAA geflammten Ahorn gefertigt. Das kann sich sehen lassen!

Modern Contoured Heel

Der Mahagoni-Hals hat ein Griffbrett aus Ebenholz mit einem Compound-Radius und Super Split Block-Perlmutteinlagen. Der Hals erhält einen Modern Contoured Heel für besonders guten Zugang zu den oberen Bünden. Die Kopfplatte ist mit einer auffälligen neuen Perlmutt-Einlage verziert, die von einem Design aus den 1940er-Jahren inspiriert ist, das in den Gibson Archiven entdeckt wurde.

Burstbucker Pro

Bei den Pickups kommen Burstbucker Pro und Burstbucker Pro + zum Einsatz. Diese sind mit Push/Pull-Funktionen an den Volume- und Tone-Potentiometern ausgestattet, mit denen sich die Humbucker splitten lassen (Coil-Tap) sowie Phase und Pure Bypass flexibel umschalten lassen:

  • 2x Push/Pull Volume (Coil-Tap)
  • 2x Push/Pull Tone (Pure Bypass/Phase)

Farboptionen & Zubehör

Drei wunderschöne Finishes werden geboten: Ein klassisches Fireburst, Wine Red und Translucent Ebony Burst. Sie alle werden elegant durch goldene Hardware unterstrichen und machen diese Gitarren zu außergewöhnlich schön aussehenden modernen Rockmaschinen mit sehr flexiblem Sound-Setup. Ein Hartschalenkoffer ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

ANZEIGE

Die Supreme steht am oberen Ende des USA Line-ups. Wer auf der Suche nach einer wertigen, schmuckvollen und nicht-alltäglichen Les Paul ist, die aber keine Reissue einer alten Paula ist, sollte sich die neue Reihe vorknöpfen.

Maximale Sound-Optionen, ohne optisch von der legendären Gestalt einer klassischen Les Paul abzuweichen. Pickup-technisch ist sie mit Burstbucker Pro und Pro + eher im Vintage-Bereich gespecct, ungrade gewickelte PAF-inspirierte Pickups aber mit Dampf und modernem Coil-Tap. Sie ist z. B. eine ideale Ergänzung einer Les Paul Custom mit ihren AAA-Flammen und den flexiblen PAF-Sounds.

Preis

Die Gibson Les Paul Supreme kosten 4499 Euro*.

Affiliate Links
Gibson Les Paul Supreme Fireburst
Gibson Les Paul Supreme Fireburst Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
Gibson Les Paul Supreme Wine Red
Gibson Les Paul Supreme Wine Red
Kundenbewertung:
(2)
Gibson Les Paul Supreme Trans Ebony B
Gibson Les Paul Supreme Trans Ebony B Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Weitere Informationen

Videos

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.