von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Disco FM App

Disco FM App  ·  Quelle: gearnews

ANZEIGE

Liebhaber von Schallplatten, die regelmäßig nach Schätzen auf der Suche sind, kennen das Problem: In der Plattenkiste schlummert eine Vinyl-Scheibe, die irgendwie ganz interessant aussieht. Der Händler will immer noch ein paar Euro dafür sehen und es gibt keinen Hinweis, was da für Musik drauf ist. Der tragbare Plattenspieler ist nicht vorhanden oder steht mal wieder daheim. Wenn man doch jetzt eine App auf dem Handy hätte, mit der ganz schnell eine Hörprobe gefunden werden kann. Genau die gibt es jetzt und hat den vielversprechenden Namen „Disco FM“!

ANZEIGE
ANZEIGE

Disco FM – die App für Crate Digger

Disco FM macht nicht viel. Wenn die App gestartet ist, will sie mit dem Namen der Platte, der Katalognummer oder einem Foto des Barcodes gefüttert werden. Als Dankeschön spuckt diese dann die Titel mit zugehöriger Audiovorschau aus. Im Gegensatz zu Discogs, die meist nur YouTube-Videos als Vorschau bieten, werden hier zusätzlich Clips aus iTunes verwendet. Die Trefferquote liegt laut Angaben des Entwicklers bei 90 Prozent.

Das ist genau die Lösung, nach der ich schon eine ganze Weile suche. Ich bin mal gespannt, wie gut das mit den ganzen obskuren Platten funktioniert, die ich immer auf dem Trödel herauspicke.

Preis und Spezifikation

Disco FM gibt es (augenblicklich) nur auf iOS, der Preis beträgt 1,09 Euro.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Die App Disco FM hilft euch beim Platten-Diggen auf Börsen und Märkten”

  1. Donald sagt:

    Gibt es Techno auf iTunes ?
    Ich mein, ich habe da nicht den Überblick, was es alles auf iTunes gibt,
    aber ich bezweifle dass es an Discogs Inhalte ran kommt.
    Z.B. Brixton – Holzplatte 1 – Sehr beliebt. Aber gibts die auf iTunes ?

    Shazam soll ganz gut laufen.
    Aber ich weiss nicht wo die Ihre Audio Demos her bekommen.
    Na vielleicht kann jemand aufklären ? : )

    • Dirk B. sagt:

      Die App benutzt auch alternativ YouTube. Ich hab sie mir selbst gekauft, weil ich viel auf Flohmärkten auf der Suche bin. Hab jetzt einfach mal „Brixton – Holzplatte“ eingegeben. Als Ergebnis gab es dann zwei YouTube Videos. Untitled (B1) und Sound Damping (A1). Ich denke, die Kombi aus iTunes und YouTube ist hier das Besondere. Freue mich schon auf die nächste Digging-Session. Die Maske ist auf jeden Fall sehr einfach = gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.