Oft sind Boutique-Pedale Weiterentwicklungen von Effekten, die es seit Jahren von der Stange gibt. Macht aber nichts, weil oft geniale Konstruktionen oder Sound-Spagate entstehen, die die Soundwelt enorm vorantreiben können.

Devi Ever ist in der Boutique Szene kein Unbekannter: Seine Effekte werden von vielen bekannten Bands und Künstlern verwendet. Zu nennen wären hier zum Beispiel Queens of the Stoneage, Nine Inch Nails, The Hives, Bullet for my Valentine, Rammstein, Limp Bizkit oder die Red Hot Chili Peppers. Das muss ja etwas bedeuten.

Wie viele andere Edelbastler auch, hat sich der Amerikaner den Fuzz-Schaltkreisen gewidmet. Sein bekanntestes Modell ist wohl der Soda Meiser. Dieser basiert auf dem alt-bekannten Big Muff von Electro Harmonix. Das hat er mit dem 2012 erschienenen Fuzz-Synthesizer Drone Fuck Drone noch weiter getrieben: Darin hat er seine beiden Entwicklungen The Noise Floor und den Bi Fuzz kombiniert.

Das klingt erstmal nicht sonderlich spektakulär. Wenn man sich das Pedal aber dann einmal anschaut, fällt ein eher ungewöhnliches Bauteil auf: ein Joystick! Ein Joystick in einem Effekt?! Das ist doch mal etwas anderes! Dieser steuert das Pregain, bevor das Signal in die Fuzz-Schaltkreise hineinfließt. Die restlichen Hebelchen und Regler sind für den ‚Amount of Noise‘ zuständig, den Krachumfang. Weiterhin gibt es für jeden Fuzz noch einen separaten On/Off Knopf.

Ein verdammt kranker Effekt. Aber irgendwie schon ein bisschen geil. Entwickelt wurde der Effekt laut Devi Ever für Gitarristen. Fürs singende Solo oder die sahnigen Power-Chords eignet sich dieser ultimative Krachmeister allerdings eher nicht. Noise Künstler sollten hier sich durch den Joystick aber neue Wege und Möglichkeiten zur Bedienung eröffnen. Mir gefällt die Idee – Ein Joystick ist auch weitaus intuitiver als ein Regler.

Falls sich doch ein Gitarrist finden sollte, der es schafft, das Pedal in einer Band musikalisch einzusetzen, schickt mir bitte einen Link. In der Zwischenzeit hoffe ich, dass ich meinen G.A.S. Anfall vorerst noch unterdrücken kann. Über kurz oder lang werde ich mir aber so ein Teil wenigstens testweise vor meinen Amp packen. Mal so richtig KRACHEN lassen…