Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Soundswitch Lichtautomation für Serato DJ  ·  Quelle: youtube/SeratoHQ

Soundswitch Lichtautomation für Serato DJ  ·  Quelle: youtube/SeratoHQ

Soundswitch Lichtautomation für Serato DJ  ·  Quelle: youtube/SeratoHQ

Serato und die neuseeländische Firma Onesixone Ltd haben die Köpfe zusammengesteckt und ein Licht-Steuerungssystem für Discjockeys namens Soundswitch entwickelt. Die unscheinbare kleine schwarze Box gibt Serato DJs erstmalig die Möglichkeit, beatsynchrone Lichteffekte via DMX zu steuern.

Dafür werden in Soundswitch die gewünschten Audiodateien geladen und mit Effekten und „Lighting Cues“ belegt, die Software arbeitet während des Auflegens dann im Hintergrund und feuert das Lichtprogramm automatisch ab, wenn der jeweilige Track in Serato läuft. Gute Vorbereitung ist alles und so legt man im Edit-Modus für jedes Musikstück diverse Fixtures an, repräsentiert durch einen Track in Soundswitch, der wiederum Bewegung, Farbe und Intensität bestimmt. Dazu gibt es einen Masterkanal, der Befehle an alle Lichter schickt.

Wenngleich ich die Idee nicht ganz uninteressant finde, besonders auch im Dienstleistungssektor, wenn man als Mobile-DJ mit Lichtequipment unterwegs ist, stelle ich mir doch die Frage, wer denn so viel Zeit hat, um seine ganze Musiksammlung zu scripten. Im nachstehenden Video jedenfalls ist das nicht mit wenigen Klicks getan.

Aber Soundswitch haben für diesen Fall mit sogenannten „Autoloops“ vorgesorgt. Bis zu 32 Lighting Loops lassen sich auf  vier Bänken verteilen und werden, einmal getriggert, im Takt der Musik abgespielt. Im Performance Mode muss Soundswitch dafür innerhalb Seratos als Remote Device deklariert werden. Das Bundle aus Hard- und Software funktioniert mit einem x-beliebigen Serato Controller oder Mixer, allerdings nicht mit USB-Audiointerfaces wie Rane SL2/3/4 oder Denon DS1.

Soundswitch kostet 499 Euro und soll laut Website ab dem 8. August ausgeliefert werden. Wer jetzt schon vorbestellt, erhält Zugriff auf die Beta-Software und kann sich damit schon einmal vertraut machen.

Onesixone stellt auf seiner Website bereits eine ganze Serie an Tutorial Videos bereit, die den Umgang mit der Software, dem Edit- und Performance-Modus, den erweiterten Funktionen und Fixtures verdeutlichen. Bald soll auch eine Demoversion von Soundswitch anrollen, doch bis es soweit ist, hier erst einmal das Intro-Video.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: