Nur noch heute
von Dirk Behrens | 3,4 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX

IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX  ·  Quelle: IK Multimedia

ANZEIGE

Der aktuelle IK Multimedia Sale gibt dir die Möglichkeit kräftig beim Kauf von Bundles und einzelner Software zu sparen. Zum Beispiel bei der Anschaffung von Total Studio 3.5 MAX oder AmpliTube 5. Aber auch bei anderen Plugins des Herstellers erwarten dich im Moment feine Rabatte. Es lohnt sich wirklich, da ein bisschen zu stöbern — speziell bei den einzelnen Angeboten auf AmpliTube-Produkte. Schauen wir uns mal die interessantesten Schnäppchen an.

ANZEIGE

IK Multimedia Sale: Total Studio 3.5 MAX für 219 Euro

Am krassesten sparst du im Moment bei Total Studio 3.5 MAX*, das 63 Plugins beinhaltet  und bis zum 01.02.23 für 219 Euro (regulär 1189,99 Euro) zu haben ist. Hier ein Überblick der enthaltenen Plugins:

  • AmpliTube 5 MAX
  • ARC System 3
  • Hammond B-3X
  • Lurssen Mastering Console
  • Miroslav Philharmonik 2
  • MixBox
  • Modo Drum
  • Modo Bass
  • SampleTank 4 MAX
  • SampleTron 2
  • Syntronik Deluxe
  • T-RackS 5 MAX
IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX Download

IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX Download

Kundenbewertung:
(17)

AmpliTube 5 für 59 Euro

Wenn Gitarren-Effekte dein Ding sind (die FX eignen sich ja auch durchaus für Synthesizer und andere Instrumente), solltest du AmpliTube 5 checken. Das Plugin liefert 47 Stompboxen, 34 Amps, 27 Cabinets, 14 Lautsprecher, 11 Mikrofone, 36 Rackeffekte und 8 Räume — alles rein virtuell versteht sich. Bis zu 57 Effekte, 3 Cabinets und 3 Amps lassen sich zeitgleich nutzen, die VIR Cabinet-Emulation erlaubt auch das Laden eigener Impulsantworten.

Für 59 Euro (regulär 356,99 Euro) erhältst du Amplitube 5 aktuell bei Thomann* — ebenfalls bis zum 1. Februar 2023.

IK Multimedia AmpliTube 5 Download

IK Multimedia AmpliTube 5 Download

Kundenbewertung:
(14)

Weitere Deals im IK Multimedia Sale

In Modo Drum steckt ein virtuelles Drum-Production-Studio, das Physical Modeling mit mit Echtzeit-Parametersteuerung verbindet. Du kannst hiermit umfangreiche Einstellungen (zum Beispiel Durchmesser, Höhe, Kessel, Schlagposition und mehr) an jedem einzelnen Instrument vornehmen. Neben 13 Drumsets enthält Modo Drum auch über 1400 MIDI-Pattern, verschiedene Raumsimulationen auf Basis von Impulsantworten und 19 Studioeffekte. Bis zum 1. Februar 23 bekommst du Modo Drum für 115 Euro — hier bei Thomann kaufen*.

T-RackS 5 ist im gleichen Zeitraum ebenfalls im Angebot. Dabei handelt es sich um eine Sammlung mit 9 Mastering-Werkzeugen, die du entweder als Plugin in der DAW oder als Standalone-Software nutzt.

Bis zum 1. Februar 23 bezahlst du 59 Euro statt der regulären 178,99 Euro, natürlich bei Thomann*.

IK Multimedia Modo Drum Download

IK Multimedia Modo Drum Download

Kundenbewertung:
(2)
IK Multimedia T-RackS 5 Download

IK Multimedia T-RackS 5 Download

Kundenbewertung:
(9)

Außerdem gibt dir der IK Multimedia Sale ein paar sehr schöne Preisnachlässe auf einzelne AmpliTube-Produkte. Dabei sind große Namen wie Brian May, Slash oder Joe Satriani dabei, aber ebenso bekannte Marken wie MESA/Boogie, Orange oder Fender. Hier ein Überblick bei Thomann*.

Weitere Infos

Videos

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

6 Antworten zu “IK Multimedia Sale mit bis 80 Prozent Rabatt!”

    CD_Forever sagt:
    -1

    Verlockend! Ich hätte bei IK längst mal zugeschlagen, aber bei 470GB Download bin ich raus. Das würde nämlich bei mir 235 Stunden, also fast 10 Tage, bedeuten. Wohlgemerkt ohne Abbrüche. Warum können die sowas nicht auf HD anbieten? Oder Thomann , gegen einen kleinen Aufpreis, als Service gegenüber dem Kunden?

    tonetine sagt:
    4

    IK Multimedia geht einem so richtig auf die Nerven. Die ganzen Produkte waren vor zwei Wochen schon im „Angebot“ aber zu einem deutlich höheren Preis. Als guter langjähriger Kunde gibt es auch keine angepassten upgrade Möglichkeiten – Egal ob man schon 99% der Produkte aus einem Bundle besitzt. Die Preispolitik von IK ist wirklich alles andere als Kundenfreundlich.

    Wolfgang sagt:
    0

    Wie @CD_Forever bereits anmerkte, ist der Download von 470 GB eine harte Nuss. Aber Thomann kann hier auch nichts machen, denn sie verkaufen nur den Lizenzcode für die Produkte. Dann muss man sie bei IK Multimedia registrieren und darf sich anschließend mit dem unendlich andauernden Download auseinandersetzen. Was auch störend an den Plugins von IK Multimedia ist, ist die Tatsache, dass alle ihre Plugins in irgendwelchen Boxen arbeiten. Dagegen liebe ich mir meine einzelnen Plugins von diversen Anbietern und mit denen bin ich bereits bestens bedient.

      Dirk Behrens sagt:
      0

      Aber die kann man doch bestimmt auch alle einzeln downloaden und nicht am Stück, oder?

        MacSynth sagt:
        0

        Die Plugins kann man bei IK nur am Stück herunterladen. Diese ‚Box‘ halt.

        Der größte Teil des Downloads sind aber nicht die Effekte oder Software, sondern die Samples der Instrumente wie Miroslav, Syntronik usw. Bei Syntronik können die Samples je Instrumente einzeln heruntergeladen werden.

        Was mich neben der diffusen Preispolitik noch stört: die Downloads der Sounds sind ab Registrierung zeitlich begrenzt. Wenn man nach Ablauf die Samples braucht, muss man eine Gebühr zahlen.

    Marco sagt:
    0

    Mododrum ist das so ziemlich schlechteste was ich je erwartet hätte. Leider muss ich sagen, als Besitzer von Toontrack Top Drummer superior kann das Ding von IK leider garnicht mithalten. Okay es kostet ja auch mehr, aber dennoch. Der Modo ist auch nicht so gut erweiterbar und daher eher eine Sackgasse.

    Ansonsten finde ich jedoch das Max Bündel ist preislich der Oberburner!!!! Hammer Software zum superpreis! Die darin enthaltenen Vsts sind unergründlich für den Rest deines Lebens hast du damit eigentlich ausgesorgt! NI wäre hier aus Kongurrent noch aus Berlin da, aber hier muss ich sagen, daß NI andere Preise nimmt, dafür jedoch extrem viel Masse bietet. Ich muss sagen, als Mann aus den 80zigern, da hat man auch mit dem Dx7 und den D110 wirklich Musik gemacht. Denn bei 64 Klängen im Speicher und die andere Kiste hat 128, da war die Zeit zum verzetteln schnell vergeudet. Heute sehe ich die jungen Leute dasitzen mit ihren fetten Plugins, Tagelang die Sounds durchforsten und selbst mal am Sound biegen, mal mit der großen und mal mit der kleine Zange und dem Schraubenzieher, aber Musik haben sie die ganze Zeit keine gemacht. Das war früher deutlich besser! Ich habe mir die musiziererei von der Pike auf gelernt und bin froh diese schwere Phase durch gemacht zu haben. Leider gibt’s heute viele Spielhilfen die auf Knopfdruck selbst dudeln und das macht jedes schwierige Tonleiter lernen anscheinend überflüssig. Viele könnten Sound Designer werden für Hollywood Filme, aber Musik ist das für mich zumindest keine. Egal, am Ende steht der Spaß, und das ist doch das wichtigste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert