Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Baloran Synthesizer Test

Baloran Synthesizer Test  ·  Quelle: Baloran

Baloran „The River“ ist aktuell „eine Art Geheimtipp“ unter den analogen Synthesizern. Dahinter steht Laurent Baloran und der zeigt erste Klänge eines neuen Synthesizers im frühen Stadium.

Pre-Prototyp von Baloran

Das Gerät ist aktuell noch im Test-Status ohne Gehäuse und finales Design. Aber man kann schemenhaft einen Bildschirm sehen, der nicht gerade arm an Parametern ist. Es ist gar nicht so häufig, dass ein einzelner Entwickler sich an das Thema „Polyphoner Synthesizer“ herantraut, denn auch heute mit neuen CEM Chips ist es nicht ganz einfach einen solchen vollständig zu entwickeln und ihn so attraktiv zu machen, dass er gegen die schon vorhandenen Angebote konkurrieren kann. „The River“ konnte das bereits. Er ist inzwischen unter Synthesizer-Freunden ein gern gehörter Name. Clevere Zuschauer können versuchen die Parameter anhand der Struktur zu erraten und Teile der Möglichkeiten.

Es handelt sich noch um einen Status vor dem Prototypen und dient dazu, die grundsätzliche Schaltung zu prüfen. Das scheint bereits gelungen zu sein und geht nun über in ein System aus mehreren Stimmen-Karten.

The River?

Denkbar ist ein günstigerer Aufbau, denn „The River“ war leider auch nicht besonders „günstig“. Einzelkämpfer sind oftmals nicht in der Lage günstig oder in großen Mengen zu produzieren, da dafür eine Menge Eigenkapital notwendig ist. Deshalb sind die Entwürfe auch eher für die Boutique-Abteilung, also jene Klientel, die auch ein bisschen Geld ausgeben kann. Sicher kann man aber von mindestens zwei komplexen Oszillatoren ausgehen und einem oder zwei Filtern. Eine Kopie von „The River“ wird es sicher nicht sein, sie werden sich daher strukturell unterscheiden. Das könnte die dahinterliegende Technik sein, aber auch einfach mehr oder andere Features.

Was kann er?

Dem Klang nach lassen sich interessante FM- und Modulationsklänge herstellen. Es ist also davon auszugehen, dass der neue Synthesizer eine große Anzahl von Fähigkeiten mitbringen wird. Erstmals auf dem Synthfest, was leider meist parallel zum Modularmeeting Happy Knobbing stattfindet, soll er gezeigt werden. Es könnte sich übrigens auch um einen digitalen oder hybriden Synthesizer handeln. Die Klänge sind zumindest vielversprechend bezüglich Vielfalt.

Weitere Information

Mehr von Baloran gibt es hier. Wenn es mehr gibt, melden wir uns oder ergänzen diesen Text.

Video

"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.