Am 22.02.2016 von ralf

/ |

Als die Aira TR-8 2014 auf den Markt kam, war die Skepsis in Bezug auf die Qualität der gemodelten TR-808 und TR-909 Sounds schnell zerstreut: Es hatten zwar alle gehofft, Roland würde die „echten Analogen“ wieder auflegen, aber die Roland Analog Circuit Behaviour Technologie (ACB) bewies schnell, dass sie diese legendären Klänge überzeugend digital reproduziert. In der Folge etablierte sich die Drum Machine schnell im Markt – nicht zuletzt auch wegen der an die alten Maschinen angelehnten intuitiven Drum Programmierung und des erschwinglichen Preises.

Im Dezember 2014 kam dann das 7X7 Expansion Pack mit den Sounds der TR-707, TR-727 und ein paar ganz neuen, wie einer ultraharten 909-Techno-Kick. Damit hatte man das Triumvirat aus 808, 909 und 707 auf einmal unter den Fingern – aber Roland hatte ja eigentlich noch mehr analoge Legenden am Start. Angefangen von der CR-78 (man denke nur an Phil Collins und „In The Air Tonight“ ;)), über die BOSS DR-55 oder natürlich die Roland TR-606 Drumatix. Die Erwartungen waren geschürt … in den Foren sammelten sich die Wünsche.

Und dann passierte … nix. Leider. Na ja, nicht gaaanz fair: Roland brachte die Synths JD-Xi und JD-Xa mit digital analoger Crossover Synthese und im Herbst 2015 die limitierte Boutique Serie, wo die ACB-Technologie zeigte, dass noch mehr geht (für meine Ohren klingen JP-08 und Kollegen noch näher am Analogen als noch das System-1). Aber für TR-8 User passierte eben leider nicht das Ersehnte … es gab keine weiteren Ankündigungen für Expansions. Vielleicht hat der Preis von 75 EUR bei der 7X7 zuviele User abgeschreckt (EUR 49 hätten auch IMHO wirklich gereicht)? Man sieht die Expansion aber schon recht häufig – und sie ist deutlich billiger als eine gebrauchte TR-707.

BOSS DR-55, CR-8000 und TR-606 – Roland hätte noch ein paar Expansions in petto für die TR-8!

BOSS DR-55, CR-8000 und TR-606 – Roland hätte noch ein paar Expansions in petto!

Nun haben wir 2016, wir gehen mit Volldampf auf eine neue Musikmesse zu – und ich finde, es wäre an der Zeit, dass Roland uns TR-8 Besitzern mal wieder ein kleines Goodie zukommen ließe: Egal ob gearsluts.com, sequencer.de oder amazona.de, in vielen Kommentaren wünschen sich User eine 606 Expansion. Auch wenn ich eine „echte“ 606 habe, wäre es doch so viel praktischer, die Sounds in der TR-8 zu haben. Dann wäre das Drum Machine Quartett endlich komplett. Das Einzige, was die ACB-Technologie in der Maschine meiner Meinung nach bislang noch nicht ganz getroffen hat, sind Becken und Hi-Hats, die sind noch etwas zischelig dünn (da könnte Roland beim Update gleich nochmal nachbessern, bitte! ;)).

Also – ich werde weiter hoffen – und wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, falls da was passieren sollte!

  • Juergen Psychosonic Hösdorff

    schade. ich bin selber heiss auf eine weitere expansion und deshalb auf’s clickbaiting reingefallen. :-/

    • Hi Juergen – nix Bait: Es wird echt Zeit, dass da mal was kommt. Und nach einem Jahr Sendepause können die mal aus dem Quark kommen, oder? :)

      • Juergen Psychosonic Hösdorff

        bin absolut deiner meinung. (und deshalb enttäuscht, dass im artikel keine gerüchte standen) ;-)
        die namm hat ja echt gut vorgelegt, das lässt mich irgendwie zweifeln, dass die hersteller sich dieses jahr überhaupt für die musikmesse interessieren. wäre ja ein guter termin. so ein bisschen hoffnung ist ja noch da. wobei ich da mehr auf ein cr78 update warte. die 6 ist ja nicht sooooo weit weg von der 8

        • Ich denke ein reger Austausch in den Foren könnte dabei ein wenig unterstützend wirken… ;) In der Vorbereitung der Story war ich überrascht, dass seit der 7X7 Expansion auch kaum noch jemand nachgefragt hat. Egal ob CR-78, TR-606, CR-8000, DR-55 – es gäbe genug Sounds, die cool wären. Und wie gesagt: Bei 808 Hi-Hat und Becken muss das (und kann bestimmt) noch besser werden.